Aushängeschilder

JULIA GRABHER:  25 Jahre, Jg. 1996, WTA 148 

ÖTV NR. 1 ÖSTERREICHS

Julia Grabher begann mit fünf Jahren mit dem Tennisspielen, ihr bevorzugtes Terrain ist der Sandplatz. Im Jahr 2012 spielte sie ihre ersten Turniere auf der ITF Women’s World Tennis Tour, bei der sie bislang neun Einzel- und acht Doppeltitel gewann.

2014 trat sie erstmals auf der WTA Tour an. Sie erhielt für die Turniere in Bad Gastein und in Linz eine Wildcard für die Qualifikation, verlor aber beide Male ihr Erstrundenmatch. Im Februar 2015 hatte sie ihre ersten Einsätze im Fed Cup; ihre Bilanz weist mittlerweile fünf Siege und 16 Niederlagen aus. Im August 2015 gewann sie ihre ersten ITF-Titel.

Grabher ist aktive Sportlerin des Heeressportzentrums des Österreichischen Bundesheers. Als Heeressportlerin trägt sie derzeit den Dienstgrad Korporal.[1]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 8. August 2015  Wien ITF $10.000 Sand  Katharina Gerlach 6:3, 3:6, 6:1
2. 30. August 2015  Pörtschach ITF $10.000 Sand  Marie Bouzková 7:65, 6:1
3. 29. Februar 2016  Hammamet ITF $10.000 Sand  Vanda Lukács 6:3, 6:3
4. 19. Februar 2017  Hammamet ITF $10.000 Sand  Laura Pigossi 6:75, 6:2, 6:2
5. 13. Mai 2017  Rom ITF $25.000 Sand  Tereza Mrdeža 7:5, 6:0
6. 4. März 2018  São Paulo ITF $25.000 Sand  Tamara Zidanšek 6:4, 3:6, 6:2
7. 23. Juni 2019  Klosters ITF W25 Sand  Nathaly Kurata 6:1, 6:3
8. 11. April 2021  Bellinzona ITF W60 Sand  Lucia Bronzetti 6:2, 6:3
9. 13. Februar 2022  Porto ITF W25 Hartplatz (Halle)  Maja Chwalińska 6:3, 62:7, 7:5

Wir sind sehr stolz auf Julia Grabher und wünschen weiterhin ganz viel Glück für die weitere Profi-Karriere!

——————————————————————————-

EMILY MEYER, 18 Jahre, Jg. 2001   ITF: Nr. 410, ÖTV-Rangliste Damen: Nr. 9

Internationale Highlights ITF 2018:

Oct 22 G18 G5 Win. Vorarlberg Open, Dornbirn (AUT) 1. Internationaler ITF Turniersieg
In Haselstauden  

 

Aug 01

   

G18 G2

   

SF

   

FROMM Swiss Junior Trophy, Oberentfelden (SUI)

Nationale Highlights:

Österreichische Freiluft-Staatsmeisterin 2018

Allgemeine Klasse im Doppel Oberpullendorf am 23.06.2018

Emily Meyer (TC Dornbirn/VTV) / Arabella Koller (Kornspitz Team OÖ/OÖTV)

Österreichische Junioren-Hallen-Staatsmeisterin 2018

U18 Einzel in Wolfsberg am 19.03.2018

Emily Meyer / TC Dornbirn (VTV)

——————————————

Tamira Paszek, 31 Jahre

Der Link zu Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Tamira_Paszek

Erfolge

Einzel

Turniersiege WTA

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 24. September 2006 Slowenien Portorož WTA Tier IV Hartplatz Italien Maria Elena Camerin 7:5, 6:1
2. 19. September 2010 Kanada Québec WTA International Teppich (Halle) Vereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands 7:66, 2:6, 7:5
3. 23. Juni 2012 Vereinigtes Königreich Eastbourne WTA Premier Rasen Deutschland Angelique Kerber 5:7, 6:3, 7:5

Turniersiege ITF

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 19. September 2005 Bulgarien Sofia ITF $25.000 Hartplatz Deutschland Kristina Barrois 7:65, 6:3
2. 29. Mai 2010 Türkei Izmir ITF $25.000 Hartplatz Türkei Çağla Büyükakçay 6:2, 6:3
3. 15. Februar 2014 Vereinigte Staaten Rancho Santa Fe ITF $25.000 Hartplatz Japan Shuko Aoyama 6:1, 6:1

Finalteilnahmen

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Siegerin Ergebnis
1. 14. September 2008 Indonesien Bali WTA Tier III Hartplatz Schweiz Patty Schnyder 3:6, 0:6
2. 20. Oktober 2013 Frankreich Limoges ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Tschechien Kristýna Plíšková 6:3, 3:6, 2:6
3. 22. Februar 2014 Vereinigte Staaten Surprise ITF $25.000 Hartplatz Serbien Jovana Jakšić 6:4, 6:7, 5:7
4. 3. Mai 2014 Deutschland Wiesbaden ITF $25.000 Sand Russland Jekaterina Alexandrowa 6:7(4), 6:4, 3:6

Doppel

Turniersiege

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 18. September 2005 Bulgarien Sofia ITF $25.000 Sand Kroatien Sanja Ančić Brasilien Joana Cortez
Polen Karolina Kosińska
6:7, 6:2, 6:4
2. 29. Mai 2010 Türkei Izmir ITF $25.000 Hartplatz Brasilien Maria Fernanda Alves Türkei Çağla Büyükakçay
Türkei Pemra Özgen
6:1, 6:2
3. 28. September 2013 Vereinigte Staaten Las Vegas ITF $50.000 Hartplatz Vereinigte Staaten Coco Vandeweghe Vereinigte Staaten Denise Muresan
Vereinigte Staaten Caitlin Whoriskey
6:4, 6:2

Weltranglistenpositionen am Saisonende

Jahr 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Einzel 365 181 42 73 186 90 43 30 181 133 171 125
Doppel 894 313 847 480 864 95 117 364 384 463

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren

Einzel

Turnier 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Bilanz Karriere
Australian Open 2 1 1 1 1 1 2 1 2:8 2
French Open 2 1 1 1 1 1 2 2:7 2
Wimbledon AF 1 1 VF VF 1 1 1 1 11:9 VF
US Open AF 2 2 1 1 Q1 5:5 AF

 ———————————————-

Julia Grabher  

Julia%20VMM%202013

      

 

Geb. Datum: 2.7.1996
Größe/Gewicht: 168 cm/58 kg
Wohnort/Verein: Dornbirn/TC Dornbirn/TC Bregenz
Schule: Sportgymnasium Dornbirn
Spielstil: aggressives Grundlinienspiel, variantenreich
Stärken: Vorhand, Kampfgeist
Head-Coach: Matt Hair/SPIRE Tennis
Physical Coach – Martin Steinbauer/ÖTV
Management: Mag. (FH) Stefan Jielg/ProInvestment

Highlights

  • EM-Silber & Vizeeuropameisterin U14 Doppel, Pilzen (CZE-2010)
  • EM Team Cup U14 Finale, 5. Platz, Loano (ITA-2010)
  • EM Team Cup U14 Qualifikation, Sieg Crakovez (CZE-2010)
  • WM World Junior Finale U14, Prostejev (CZE-2010)
  • WTA 10er Innsbruck Viertelfinale
  • ITF U18 Einzel Siegerin Kreuzlingen & Luzern (CH) 2012
  • ITF U18 Doppel Siegerin Preveza (GRE)2010, Nairobi (KEN), Niksic (MNE), Luxemburg 2011, Luzern (2012)
  • ITF U18 Einzel Finale, Nairobi (KEN) 2010
  • ITF U18 Doppel Finale, Mostar (BIH), Corfu (GRE), Andorra (AND) 2010, Luxemburg (2012), Bergheim, Monastir (TUN) 2013
  • ITF U18 Doppel Halbfinale, Nairobi (KEN) , Preveza (GRE) 2010
  • ITF U18 Einzel Halbfinale, Mostar (BIH), Corfu (GRE), Sofia (BUL) 2010, Nairobi (KEN), Gydina (POL) 2011, Plovdiv (BUL) -2012
  • ETA U14 Einzel Finale, Pavia (ITA-2010)
  • WM U14 Einzel 1/16 Finale, Tarbes (FRA-2010)
  • 4-fache Österr. Staatsmeisterin U16-2011 & U18-2012
  • 8-fache Österr. Vize-Staatsmeisterin
  • 19-fache Medaillengewinnerin bei Österr. Meisterschaften
  • Mitglied Österr. Nationalteam & Mitglied Junior FedCup Team
  • High Potential Kader (Sportservice Vorarlberg, Olympiazentrum)

Rankings

  • WTA Damen Single Race #1.088 World Ranking
  • International Career High ITF World Ranking U18 #95 (4/2014)
  • International Career High Tennis Europe (ETA) U14 #41 (2010)
  • ÖTV Mädchen U18 #3
  • ÖTV Mädchen U16 #2 (2012), ÖTV Mädchen U14 #2 (2010)
  • ÖTV Damen #17 (2013)

 

 

Melanie Pinkitz (geb. 04.06.1999) 22 Jahre

U9, U10, U12, U14 Staatsmeisterin 

U9,U10, U11, U12, U14, U16, U18 VTV-Landesmeisterin

mehrfache Allg. Klasse Landesmeisterin Einzel & Doppel

ÖTV-Nationalteam U9-U14

 

                                                                                                                                         

Peter Kruck

NEN_0882 Vorhand lacht

Peter Kruck (er heißt mit richtigen Vornamen Hans-Helmut) ist seit 45 Jahren beim TCD. “Damals brauchte man 2 Referenzen um aufgenommen zu werden – aber nach den ersten Testschlägen wurde darauf verzichtet…” so Peter Kruck. Und er hat sich sofort beim TCD wohl gefühlt.

Vlbg. Erfolge:

ca 15 Vlbg. Landesmeistertitel (Senioren, Doppel, Einzel, Mixed), 6 Vlbg. Landesmeistertitel im Einzel (4x Freiluft, 2x Halle) ca 15  Vlbg. Landesmeistertiel  mit der Mannschaft

Nationale Erfolge

2006  –  2-facher Team-Staatsmeister (60+65+)

2007  –  2-facher Team-Staatsmeister

2009 –  Sieger Bundesliga mit den Mannschaften 65+ und 70+

Internationale Erfolge:

2005  – Team-Weltmeister, Int. Meister Schweiz und Italien

2006  – Team-Weltmeister, 2-facher Team-Staatsmeister (60+ und 65+), EM Freiluft Halbfinale, Halbfinale WM Einzel 65+

2007  –  EM-Finale Freiluft 65+, Finale int. Meisterschaft Schweiz und Italien

2008  – Team-Weltmeister, WM-Halbfinale Einzel, Finale Int. Deutsche Meisterschaft, Finale Int. Meisterschaft Italien, Int. Schweizer Meister (alles 65+)

2009   – EM Finale Halle 70+ Weltrangliste 5, Sieger Int. Schweizer-Meisterschaft Klosters, Vize-Europameister in der Halle Seefeld ,Finale in Flims grad2, Halbfinale Europameisterschaft Freiluft in Pörtschach, Halbfinale Spanische Meisterschaft Mallorca, Halbfinale Ital. Meisterschaft in Alassio